Gabenzäune in Lübeck

Gabenzaun als Hilfe für Obdachlose und Menschen in Notlage

Das Leben, wie wir es bisher kannten, hat sich durch den Coronavirus gravierend verändert. Das Chaos zieht sich durch sämtliche Bereiche und Schichten. Diese jetzigen und schwierigen Situationen bringen jedoch auch schöne Sachen hervor, wie die deutschlandweiten Gabenzäune. Solidarisch unterstützen sich Menschen gegenseitig. Eine schöne Geste!

Gabenzaun in Lübeck

Gabenzaun in Lübeck – So kann jeder mitmachen

Mit einem Gabenzaun, von dem es bisher zwei in Lübeck gibt (Willy-Brandt-Allee 11 und am Ende der Fleischhauer Straße zur Kanalstraße), kann hilfsbedürftigen Menschen geholfen werden. Das sind in vielen Fällen Obdachlose, aber auch Menschen, die gerade zur Corona-Krise in eine finanzielle Notlage gekommen sind. Menschen helfen Menschen, das ist gerade in der jetzigen Situation besonders wichtig. Obdachlose, die auf Spenden von Passanten angewiesen sind, haben seit Wochen keine Einnahmen mehr. Erschwerend kommt hinzu, dass Tafeln auf Grund des Coronaviruses geschlossen wurden. Jeder kann geben oder nehmen.

Standtpunkte der Gabenzäune in Lübeck

Hinter der roten Markierung findest Du ein Bild des jeweiligen Gabenzauns.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wie funktioniert ein Gabenzaun?

Mittlerweile gibt es bereits Schilder an den Zäunen, wo und was hingehangen werden soll. Nach Rücksprache einiger Initiatoren vor Ort in Lübeck sollte darauf geachtet werden, Kleidung von Lebensmitteln zu trennen. Auch wenn möglichst Plastik vermieden werden sollte, ist es aus hygienischer Sicht besser für die Bereitstellung der Gaben an den Zäunen. Frische Produkte, die kühl gelagert werden müssen, sollten eher in den Abendstunden hingehangen werden, denn vor allem abends werden die Gabenzäune frequentiert.

Schilder an Gabenzäunen

Das Prinzip des Gabenzauns in Kürze:

Dinge des täglichen Bedarfs und Lebensmittel werden separat an den Zaun gehangen. Wer etwas nötig hat, nimmt den jeweiligen Beutel mit.

Geeignete Produkte für den Gabenzaun

Eine Wichtige Info vorweg: Ein Gabenzaun ist kein Ablageplatz für nicht mehr benötigen Hausrat oder Dinge, die weggeschmissen werden sollten! Leider kommt es vor, dass dies nicht beachtet wird. Einige Initiatoren sind ehrenamtlich mehrmals am Tag vor Ort und sortieren die einzelnen Beutel und Spenden.

Spenden gut verpacken

Am besten sind dafür durchsichtige Plastiktüten geeignet. Diese schützen vor Nässe, sind aber gleichzeitig auch durchsichtig, so dass von außen der Inhalt gut sichtbar ist. Plastiktüten mit Trageschlaufen lassen sich sehr gut an den Zaun knoten.

  • verpackte Lebensmittel, die außerhalb des Kühlschranks haltbar sind oder Lebensmittel in Dosen. Am besten ist es, wenn diese nicht erst zubereitet werden müssen.
  • Natürlich sind auch Lebensmittel erlaubt, die zubereitet werden müssen. Dies erschwert die Nahrungsaufnahme etwas, da Obdachlose meist nicht über die Mittel verfügen, sich Nudeln zum Beispiel zu kochen.
  • Obst, Getränke, gut verpackte Sandwiches.
  • Auch Hygieneartikel jeglicher Art (Zahnpasta, Klopapier, Taschentücher, Seife, Binden und Tampons).
  • Saubere Kleidung, Schuhe, Hosen, Pullover und Jacken.
  • Campingbedarf, wie Iso-Matten, Schlafsäcke oder Zelte und Decken.
  • Für Tiere: Dosenfutter, Trockenfutter und Nassfutter.

Spenden im Plastikbeutel

Beschriftung der Tüten am Gabenzaun

Die Tüten sollten mit dem Inhalt beschriftet werden, da diese sonst aufgerissen werden und damit der Witterung ausgesetzt sind.. Eine Beschriftung des Inhalts erleichtert ungemein das zu finden, was man benötigt. Zum Beispiel Pullover für Herren Größe XL oder Damenschuhe Größe 39. Dazu ist noch mal ergänzend zu sagen, wirklich nur Kleidung aufzuhängen, die noch nutzbar ist!

Gabenzaun – Nachahmungen in Lübeck sind empfehlenswert

Wie eingangs erwähnt, gibt es bisher zwei Gabenzäune in Lübeck. Es könnten aber noch mehr werden, auch in den Randbezirken der Lübecker Altstadt. Wichtig ist auch darauf aufmerksam zu machen, wo sich ein neuer Gabenzaun befindet. Dies geht sehr gut über die sozialen Medien oder indem eine Info an andre@wir-sind-luebeck.de geschickt wird. Neue Gabenzäune werden gerne der jetzigen Karte hinzugefügt.

Idee des Gabenzauns kommt aus Hamburg

Die Idee des Gabenzauns kommt aus Hamburg

Seit drei Jahren gibt es am Heidi-Kabel-Platz in Hamburg bereits einen Gabenzaun. Betreut wird dieses Projekt vom gemeinnützigen Projekt „Hamburger Gabenzaun“. Wie allerorts in den anderen Bundesländern, ist auch hier der Gabenzaun rund um die Uhr freizugänglich. Damit kann jeder etwas Gutes tun. Die Anonymität wird auf beiden Seiten gewährleistet.

Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit zu Zeiten von Corona

Es ist eine schwierige Zeit! Wichtig ist weiterhin der freundliche Umgang miteinander. Egal, wo man sich gerade befindet. Häufig läuft man sich derzeit wahrscheinlich beim Einkaufen über den Weg. Und hier fehlt in den Tagen meist der freundliche Umgang untereinander. Gerade zur momentanen Situation kann ein Lächeln einem Mitmenschen Freude schenken. Nicht zu vergessen, ist auch der respektvolle Umgang mit dem Personal, die trotz der Pandemie täglich ihren Job verrichten und für die Lübecker da sind. Auch Sie freuen sich bestimmt über ein geschenktes und ehrliches Lächeln, als in mürrische Gesichter zu blicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.