Ideenwerkstatt – Workshop für Unternehmer

Seid ihr Unternehmer oder Entscheider und auf der Suche nach neuen Mitarbeitern? Habt ihr bislang trotz vieler Bemühungen die passenden Experten aber noch nicht gefunden? Oder sucht ihr vielleicht auch „nur“ den Austausch mit anderen Firmeninhabern, braucht neue Impulse und/oder wollt euch endlich mehr in das Thema Social Media einarbeiten? Dann wird es euch sicherlich interessieren, dass in unserer schönen Hansestadt seit einiger Zeit regelmäßige Workshops für Unternehmer stattfinden:

Die in Lübeck ansässige Personalberatung KÖNIG PERSONAL richtet zweimal im Jahr unter dem Namen „Ideenwerkstatt“ einen regen Gedankenaustausch für Entscheider aus.

Ideenwerkstatt in Lübeck

Ziele und Ablauf des Workshops „Ideenwerkstatt“

  • Ziel ist es, Impulse und Denkanstöße dafür zu liefern, wie sich ansässige Unternehmen für Topkräfte – aber auch für ihre Kundschaft – sichtbarer und anziehender machen können.
  • Anschließend folgt ein moderierter Gedankenaustausch, der Potential für konstruktive und frische Ideen (sowie deren Umsetzung) bietet.
  • Der Workshop dauert ungefähr vier Stunden.
  • Vorträge der einzelnen Speaker etwa 20 Minuten.
  • Für das leibliche Wohl stehen bequeme Sitzgelegenheiten, delikate Snacks und eine lauschige Atmosphäre zur Verfügung.

Meine Teilnahme an der „Ideenwerkstatt“

Beim Workshop am 21.03.2019 war ich selbst als Speaker zugegen und habe einige Eindrücke des Abends auf Fotos festhalten. Mit diesen möchte ich euch einen visuellen Einblick vermitteln, wie der letzte Workshop aussah. Zudem werde ich euch den Ablauf des Abends rückblickend auch noch mit ein paar Worten skizzieren:

Wodurch wird ein Unternehmen sichtbar und attraktiv?

Unternehmen sichtbar machen

Die „Ideenwerkstatt“, die stets auch einen „Perspektivwechsel“ anstrebt (indem man versucht, die eigene Firma durch die Augen von Bewerbern bzw. Außenstehenden zu sehen), beschäftigte sich am 21.03.2019 mit dem Motto „Die magische Anziehungskraft sichtbarer Unternehmen!“. Dieses Thema spielte darauf an, dass große Firmen wie Facebook, Google und Co. selten Probleme mit Fachkräftemangel bzw. dem Recruiting spezialisierter Mitarbeiter haben.

Im Workshop gingen wir den Ursachen ihrer allgegenwärtigen Sichtbarkeit und Anziehungskraft auf den Grund und beleuchteten mit Hilfe von in Lübeck ansässigen Unternehmen erfolgreiche Kommunikationskonzepte und Marketingstrategien. Gemeinsam machten wir uns also ein Bild davon, welche Maßnahmen zur Verbesserung der Fachkräftesituation sich kurz-, mittel- und langfristig anbieten. Zudem warfen wir auch einen Blick auf die einzukalkulierenden Kosten sowie den zu erwartenden Nutzen, welche diese Veränderungen mit sich bringen würden.

Inspirierende „Ideenwerkstatt“ in angenehmem Ambiente

Damit sich eine zwanglose Atmosphäre mit inspirativem Charakter entwickeln konnte, empfing uns das ausrichtende Unternehmen KÖNIG PERSONAL im Lübecker BERKENTIENHAUS freundlich und entspannt. In einem ebenso lockeren wie bunt-kreativem Ambiente wurden kleine Leckereien und erfrischende Getränke gereicht. Viele farbenfrohe Zettelchen, an einer Wäscheleine querbeet im Raum verteilt, pflegten sich stimmig in die künstlerisch-kreative Umgebung des Hauses ein und verrieten dem Teilnehmer Blättchen für Blättchen motivierende Tipps für mehr Entspannung und Erfolg.

Angenehmes Ambiente bei der Ideenwerkstatt

Auch der gemeinsame Austausch nach den Vorträgen der Speaker erschien nicht als nüchtern-sachliches Eckchen, sondern war ebenso gemütlich wie der Rest des wohnlichen Ambientes gehalten: Im Raum begrüßte uns zunächst ein Flipchart und dann Ann-Kathrin König, die Inhaberin von KÖNIG PERSONAL, selbst mit herzlichen Grüßen.

Dann folgen die Vorträge der drei Speaker:

  • Ann-Kathrin König

  • Zunächst führte uns Ann-Kathrin König in den Abend ein und vermittelte uns, worum es ihr in der „Ideenwerkstatt“ geht: Sie möchte Unternehmern einen Überblick zum Thema verschaffen und ihnen erste Eindrücke vermitteln. Zudem strebt sie an, eine Inspiration zu sein und Impulse zum Handeln zu geben. Kurzum: Sie will etwas erreichen – und zwar mit all ihrem Herzblut.

Wie auch auf der Webseite ihrer Personalberatung zu erfahren ist, geht es ihr darum, lokale Unternehmen sichtbar zu machen und miteinander zu vernetzen. Dabei seien sowohl Offline-Netzwerke mit vielen persönlichen Kontakten als auch Online-Networking via Social Media von hoher Relevanz.

  • Michael Scharnberg

  • Anschließend hielt Michael Scharnberg seinen Vortrag. Er ist der Geschäftsführer von „Jürs GmbH – Der Collisionsspezialist“ in Lübeck und gilt als regionaler Impulsgeber sowie Magnet für neue Mitarbeiter. Seine Wertschätzung der sozialen Medien führte er in seiner Präsentation aus: Wichtig sei zunächst einmal, tatsächlich zu agieren – also im Social Networking aktiv und sichtbar zu werden – und nicht nur darüber nachzudenken.

Hierfür bedürfe es durchaus einer Portion Mut. Postings zur Firma seien dann regelmäßig zu erstellen, aber nicht nur Neuigkeiten, sondern auch andere Beiträge rund um das Unternehmen. Als spannende Marketingmaßnahmen nannte er unter anderem Aktionen, die sowohl interessierte Kunden als auch potentielle Fachkräfte anziehen würden.

Ferner fügte er an: Das Unternehmen sei nahbar zu machen, Social Media Follower müssten einen Einblick erhalten können. Dazu sei es unter anderem ratsam, Videos der Mitarbeiter zu drehen und die Unternehmenskultur darzustellen. Michael Scharnberg trägt noch viele andere Ideen in sich: So würde er zum Beispiel gerne Workshops zu weiteren Themen anbieten. Grundsätzlich möchte er für seine Kunden mehr sein als „nur“ der Autolackierer. Neben Zuverlässigkeit sollen seine Kunden bei ihm etwas bekommen, was ihnen bei Konkurrenzfirmen verwehrt bleibt.

  • André Leisner

  • Dann war ich, André Leisner, an der Reihe:  Zunächst stellte ich mich kurz vor und gab einen Überblick über meine bisherigen beruflichen Stationen. Dann präsentierte ich den anderen Teilnehmern der „Ideenwerkstatt“ mein kommunikatives Konzept anhand meiner Webseite Wir sind Lübeck. Hierbei arbeitete ich auch heraus, dass ein ausgefeiltes Social Media Engagement in Hinblick auf Arbeit und Zeitaufwand einer eigenen Vollzeitstelle gleichkommt: Wer gleichzeitig noch andere Tätigkeiten ausführt, kommt meines Erachtens gar nicht darum herum, externe Freelancer für verschiedene Bereiche heranzuholen. Es ist in meinen Augen wichtig, dass sowohl die sozialen Netzwerke als auch die Webseite stets mit neuem Content versehen und somit aktuell gehalten werden.

Man kann viel erzählen, aber greifbarer sind Erfolge. Ich berichtete von meinen bisherigen Marketing Erfolgen:

Ich referierte anschließend über meine Erfahrungen zum Thema SEO (Search Engine Optimization): Für das bestmögliche Ranking einer Seite in den Suchergebnissen sind nach meiner Auffassung diverse Optimierungsmaßnahmen (gute Texte, Tracking, etc.) notwendig. Ich fuhr mit der Anmerkung fort, dass sowohl Social Media Konzepte als auch Webseiten in meinen Augen stete Prozesse sind, an denen man auch weiterhin ständig arbeiten muss. Nach ein paar exemplarischen Kosten-Nutzen-Rechnungen und Beispielen, wie all die Maßnahmen das Ranking meiner Webseiten verbessert haben, schloss ich den Vortrag.

So werdet ihr auch zu einem Teil der „Ideenwerkstatt“

Seid ihr auch Entscheider, die ihre Sichtbarkeit bzw. Reichweite mittels Social Media vergrößern wollen? Dann tauscht euch im nächsten Workshop selbst mit anderen Unternehmern aus. Die Veranstaltungen finden zweimal jährlich in gemütlicher Atmosphäre statt. Im Zuge der Vorträge entwickelt sich ein spannender Gedankenaustausch, der euch dabei helfen kann, euer Unternehmen zu stärken – mit einer optimierten Social Media Performance, neuen Topkräften und natürlich auch weiteren Kunden. Mehr Informationen zur „Ideenwerkstatt“ findet ihr auf der Webseite von KÖNIG PERSONAL – schaut doch mal vorbei!

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.