FAQ Bereich – Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zu „Wir sind Lübeck“ und Infos zu Online-Marketing

Die Aufnahme auf „Wir sind Lübeck“ ist bisher kostenlos. Nun werden einige denken: Was nichts kostet, taugt auch nichts oder es verbergen sich doch irgendwo versteckte Kosten. Nein, keins von beidem! Die ersten Geschäfte, die aufgenommen werden, bekommen einen kostenlosen Eintrag und zahlen auch in Zukunft nichts. Sie sind sozusagen die Referenz-Geschäfte von „Wir sind Lübeck“. Selbst wenn irgendwann neue Geschäfte für die Aufnahme bezahlen müssen, bleiben bereits vorhandene Einträge weiterhin kostenlos.

In jedem Geschäftseintrag steckt Herzblut

In diesem Projekt steckt viel Herzblut. Mir liegt viel daran, dass ein Geschäft von seinem Eintrag auf meiner Seite profitiert. Zukünftige Kunden haben in der Regel ein Anliegen, sie suchen nach einer bestimmten Fragestellung oder einem Produkt. Bestenfalls finden sie es auf „Wir sind Lübeck“ und gelangen über den Geschäftseintrag und der darin enthaltenden Verlinkung zur Webseite des Lübecker Geschäfts. Das ist das Ziel von Wir sind Lübeck! Hinter jedem Geschäftseintrag stecken circa fünfzehn bis zwanzig Stunden Arbeit. Es können auch durchaus mal mehr Stunden sein. An dem Geschäftseintrag Kartoffelküche schlottmann´s zum Beispiel, habe ich dreiundzwanzig Stunden gearbeitet. Siehe Artikel Referenzkunden Lübeck.

Das enthält ein kostenloser Referenzeintrag

  • Vorabgespräch mit dem Inhaber
  • Terminvereinbarung
  • Interview – Kommt per Podcast und Text auf die Seite
  • Bilder vom Geschäft und Inhaber (inkl. Bearbeitung)
  • Artikel zum Geschäft (inklusive Lektorat)
  • Eigene Seite auf „Wir sind Lübeck“ erstellen
  • Verlinkung der Webseite und Social Media Profile
  • Teasertexte schreiben
  • Weiteren Artikel im Blog als zzgl. Mehrwert für den Geschäftseintrag
  • Bewerbung des Eintrags auf eigenen Social Media Kanälen, wie Facebook, Google+, LinkedIn, Pinterest und Twitter
  • Interne Verlinkung zu anderen themenrelevanten Lübecker Geschäften, so dass jedes eingetragene Geschäft von einem anderen profitiert

Der Termin vor Ort (für das Interview und den Bildern) dauert circa ein bis zwei Stunden. Für den Artikel des Geschäfts werden eigens Themengebiete recherchiert, die auf der Webseite des Geschäftinhabers noch nicht enthalten sind. Diese Anreicherung an Themen dient der Verbesserung der Auffindbarkeit des Artikels und damit das beinhaltete Geschäft.

Ich weiß um den Wert, der dahinter steckt und räume mir auch das Recht ein, ein Geschäft nicht aufzunehmen, das nur hier erscheinen will, weil dieser Service kostenlos ist. Denn mich kostet es auf jeden Fall Arbeit, Zeit und damit Geld.

Warum ist der Eintrag auf „Wir sind Lübeck“ für Referenzkunden kostenlos?

Diese Webseite benötigt − wie jede andere Seite auch − Besucher und damit natürlich auch Inhalte (Content). Diese Inhalte generieren sich sowohl durch die Aufnahme der Lübecker Geschäfte, als auch durch selbstgeschriebene Artikel – im Bereich Online Marketing zum Beispiel. In den Geschäftseinträgen wird über das Amazon Partnerprogramm ein themennahes  Produkt oder Produkte beworben − und zwar mit sogenannten Affiliate Links*. Auf diese Weise kann ich diese Webseite betreiben und die damit verbundenen Unkosten decken. Ich geniere sozusagen nebenher Einnahmen (passives Einkommen) durch Werbung. Das ist meine Bezahlung für die Arbeit, die ich mit den Geschäftseinträgen habe.

* Affiliate Links : Affiliate Marketing ist im Unterschied zur normalen Bannerwerbung „erfolgsabhängig“. Ich als Webseitenbetreiber bekomme nur eine Provision, wenn der weitergeleitete Besucher auf der Seite oder im Shop etwas erwirbt. Der potentielle Kunde bezahlt durch die Weiterleitung nicht mehr für das Produkt als ohne Weiterleitung, aber durch die Vermittlung erhalte ich eine kleine Provision. Die Provision ist abhängig davon, was der weitergleite Besucher kauft/erwirbt. Affiliate Marketing wird auch gern als Partnerprogramm bezeichnet und kommt aus den USA. Hierzulande ist es hauptsächlich durch das Partnerprogramm von Amazon bekannt.

Wie wird Dein Unternehmen/Geschäft aufgenommen?

Bisher werden mir Geschäfte empfohlen − entweder über meine Facebook Fanpage „Wir sind Lübeck“ oder jemand schreibt mir in einer E-Mail, dass ich mir einen Laden, ein Geschäft mal ansehen sollte. Danach gehe ich persönlich dort vorbei, lerne das Geschäft kennen, spreche mit dem Inhaber und vereinbare einen Termin für ein Interview und Fotos.

Wie lange dauert es bis ein Geschäft online erscheint?

Nachdem ich vor Ort war, dauert es meist eine Woche bis ich alle Daten (Texte, Bilder und Interview) aufbereitet und in einem Artikel zusammengefasst habe. Im Anschluss geht alles zunächst an eine Lektorin und wieder an mich zurück. Sobald die Inhalte online sind, wird das Geschäft benachrichtigt, dass der Artikel mit allen Geschäftsangaben veröffentlicht ist.

Wie lange dauert es bis darüber Kunden geniert werden?

Das ist unter anderem davon abhängig, wie stark die Nachfrage der Kunden im Netz nach den jeweiligen Produkten oder Dienstleitungen ist. Darüber hinaus kommt es auf den Wettbewerb im Netz an. Ich bereite jeden Text umfassend (holistisch) auf, so dass der Besucher (potentielle Kunde) einen Mehrwert und Informationen über das jeweilige Lübecker Geschäft erhält, die er sonst nicht im Netz vorfindet.

Die Suchmaschinen selbst benötigen einige Wochen, um die jeweilige Seite (das Geschäft) zu indexieren und zu bewerten. Insgesamt kann es vier Wochen oder auch mal ein paar Monate bis zum ersten Kunden dauern. Online-Marketing, gerade Suchmaschinenoptimierung, ist nichts, was am nächsten Tag sofort Traffic oder Besucher generiert.

Aktives Online-Marketing nach Livegang

Sobald ich einen Artikel über ein Geschäft online gesetzt habe, wird es über meine eigenen Online-Marketing-Kanäle aktiv promotet (siehe die oben genannten Kanäle). Das heißt, dass auf jeden neu eingetragenen Geschäftseintrag aktiv aufmerksam gemacht wird!

Ist es möglich nachzuvollziehen, dass neue Kunden durch diese Seite auf das Geschäft aufmerksam wurden?

Ja, es ist möglich: Entweder die Besucher geben dem Geschäftsinhaber oder dessen Personal ein Feedback, dass sie durch den Eintrag „Wir sind Lübeck“ auf das Geschäft aufmerksam geworden sind oder das Geschäft kann anhand eines eigenen Trackings nachvollziehen, wie viele Besucher von „Wir sind Lübeck“ auf die jeweilige Geschäfts-Webseite gelangt sind. Dies setzt allerdings ein eigenes Tracking der jeweiligen Webseite voraus. Über Google Analytics zum Beispiel lässt sich über Akquisition -> Alle Zugriffe -> Verweise prüfen, ob Besucher von „Wir sind Lübeck“ kommen. Taucht hier zum Beispiel „https://wir-sind-luebeck.de/geschaefte/daphne-und-josephine/“ auf, ist klar, dass die Besucher über den Geschäftseintrag „Wir sind Lübeck“ gekommen sind.

Was haben Lübecker Geschäfte von einer Aufnahme auf „Wir sind Lübeck“?

In erster Linie gelangen durch die Weiterleitung aus dem Geschäftseintrag mehr Besucher auf die eigene Webseite. Außerdem kommen mehr Kunden in den Laden, die über den Eintrag auf „Wir sind Lübeck“ auf das Geschäft aufmerksam wurden. Das große Plus eines Portals mit mehreren Lübecker Geschäften ist, dass eine breitere Maße an Interessenten angesprochen wird. Das ist mit einem einzelnem Geschäft (einer einzelnen Webseite) schwer umzusetzen oder mit einem großen Marketing-Budget verbunden.

Die Webseite „Wir sind Lübeck“ hat momentan noch wenige Besucher. Denn sowohl die Webseite als auch der Social Media Kanal Facebook befinden sich in der Startphase. Das wird sich aber in den kommenden Monaten durch den Aufbau ändern. Derzeit 10-100 Besucher pro Tag auf der Webseite und auf der facebook Fanpage 4.206 erreicht und 283 Fans (Stand 05.07.2017). Die mitgenutzten Social Media Kanäle von „photography by andre leisner“ generieren momentan die meisten Besucher. Die Webseite von photography by ander leisner hat monatlich derzeit 4.000 Seitenaufrufe. Zusätzlich werden Besucher über die „photography by andre leisner“ Facebook Fanpage (mit 2.000 Fans und einer Reichweite von 12.000 Personen) auf „Wir sind Lübeck“ aufmerksam gemacht.

Hinzu kommen weitere eigene Social Media Kanäle, über welche die neuen Geschäftseinträge gestreut werden, zum Beispiel Instagram, Pinterest, Twitter und Linkedin. Der Großteil der Besucher gelangt über Suchmaschinen (Interessenten suchen nach einer Dienstleistung/einem Produkt bzw. haben eine spezielle Frage dazu) auf die Seite. Durch eigene Promotions steigt die Reichweite oft um mehr als das Dreifache.

Besonders hervorzuheben ist, dass auf „Wir sind Lübeck“ stetig neue Einträge und Artikel hinzukommen. Mit jedem zusätzlichen Geschäftseintrag wird sich die Reichweite der Seite erhöhen. Hinzu kommen weitere neue Fans auf Facebook, die potenzielle Besucher der Geschäfte sind. Durch das stetige Wachstum profitieren alle aufgeführten Geschäfte auf „Wir sind Lübeck“. Eine Webseite mit neuen und frischen Inhalten zu versorgen, wird von vielen Webseitenbetreibern vernachlässigt. Gerade das macht einen Geschäftseintrag auf „Wir sind Lübeck“ also so interessant, denn es werden immer neue Interessenten (Kunden) angesprochen. Dadurch sparen eingetragene Geschäfte nicht nur Zeit und Geld, sondern steigern auch ihren Umsatz.

Was von den aufgenommenen Geschäften erwartet wird

Geschäfte, die auf dieser Seite aufgenommen werden, erhalten kostenlosen Traffic und Besucher außerhalb des Internets, also im Geschäft selbst. Um Besuchern stets die aktuellsten Informationen zu liefern, ist es unabdingbar Adressdaten und Öffnungszeiten aktuell zu halten. Deswegen ist jedes hier aufgeführte Geschäft dazu angehalten, Änderungen so schnell wie möglich mitzuteilen. Diese Änderungen werden innerhalb von 48 Stunden auf dieser Seite eingepflegt, so dass ein Kunde oder Interessant immer auf dem neuesten Stand ist. Mit dem Einverständnis sämtliche Daten online zu stellen (schriftlicher Vertrag), ist ein Artikel bzw. Geschäftseintrag geistiges Eigentum von „Wir sind Lübeck“. Eine Löschung des Eintrags bleibt „Wir sind Lübeck“ überlassen.

Wie suchen Kunden? Warum eine Online-Präsenz so wichtig ist

Vor dem Kauf informieren sich Kunden im Netz. Bereits heute erfolgen 20 Prozent der Suchanfragen über das gesprochene Wort. Zum Beispiel könnten Suchende per Stimme eine Suchmaschine fragen: „Wo finde ich Lübecker Marzipan?“ oder „Wo in der Nähe ist ein Café?“ Verkaufst Du Lübecker Marzipan oder hast ein Café, solltest Du bei einer dieser Abfragen in den Suchergebnissen mit aufgeführt werden.

Erscheinst Du nicht, wird der Kunde/Besucher ein anderes Geschäft aufsuchen. Damit hast Du Deine Chance auf Umsatz vertan! Daher ist es wichtig, im Netz präsent zu sein. Findet Dich ein zukünftiger Kunde nicht, kommt er nicht bei Dir vorbei, sondern besucht ein anderes Geschäft bzw. bestellt bei einem anderen Anbieter. Fehlende Internetpräsenz zu einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung heißt ausbleibende Kundschaft / ausbleibender Umsatz. Beides lässt sich über eine gute Online-Präsenz generieren.

Allgemeines zu Online-Marketing und Social Media

Social Media Marketing ist Bestandteil des Online-Marketings, der Werbetrommel im Netz. Social Media bedeutet im besten Fall eine höhere Reichweite. Kunden informieren sich im Netz und tauschen sich aus. Als Unternehmen hier nicht vertreten zu sein, heißt Potential zu verschenken! Aufmerksames Zuhören ist meist wichtiger, als stumpfsinnig Werbebotschaften rauszuhauen, die vollkommen an der Zielgruppe vorbeigehen. Es gehört auch dazu, sich in Szene zu setzen und als Unternehmen ein Ziel festzulegen, welches mit dem jeweiligen Kanal erreicht werden soll. Eine reine Anwesenheit auf den verschiedenen Kanälen bringt gar nichts, wenn das jeweilige Medium nicht wirklich genutzt wird. Jede Plattform hat eine eigene Funktion und Aufgabe.

Online-Marketing bedeutet Aufwand und Hingabe

Als Unternehmen sollte genau geprüft werden, welcher Social Media Kanal bespielt wird und welcher nicht. Man muss nicht überall vertreten sein, aber es empfiehlt sich, seinen Unternehmensnamen auf bekannten Portalen zu sichern, auch wenn sie (zunächst) nicht genutzt werden. So kommt man zukünftigen Trittbrettfahrern oder Leuten zuvor, die diese Kanäle für schlechte Maschenschaffen gegen das Unternehmen verwenden könnten. Welcher Kanal bespielt werden sollte, richtet sich danach, wo die jeweilige Zielgruppe vertreten ist. Bei Fashion zum Beispiel sind Instagram, Pinterest und Facebook meist gute Adressen. Für Business to Business bieten sich XING, LinkedIn und Google+ an.

  • Aufwand heißt, auf Kunden, Interessenten und ihre Anfragen/Nachrichten zeitnah zu reagieren. Auf Social Media Kanälen erwartet der Besucher eine Antwort innerhalb weniger Minuten oder Stunden.
  • Hingabe heißt: Einem Post eines Followers Aufmerksamkeit schenken und individuell darauf antworten.

Beschwerdemanagement als Chance über Social Media?

Social Media Marketing ist kein reiner Vertriebskanal, nach dem Motto: Seht her, das sind unsere Produkte – kauft sie! Vielmehr dient Social Media Marketing dazu, enger mit Kunden in Kontakt zu treten. Sowohl mit den zufriedenen, als auch den unzufriedenen Kunden. Gerade Unzufriedenheit wird wesentlich häufiger kommuniziert, als positive Eindrücke.

Das Beschwerdemanagement darf nicht als Last angesehen werden. Natürlich wäre es toll, wenn alles perfekt wäre und dies ist hoffentlich das Bestreben eines jeden Unternehmens. Beschwerden ehrlich, offen und freundlich gegenüberzutreten, ist hingegen eine Chance für jedes Unternehmen. Gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten und den jeweiligen Kunden wieder für sich zu begeistern sollte das Ziel sein – allerdings nicht um jeden Preis.

Hilfreich ist es, sich in sein Gegenüber hineinzuversetzen und den jeweiligen Fall mit seinen oder ihren Augen zu sehen. Wird dies in Form von Social Media, also zum Beispiel über eine Facebook Fanpage erledigt, wirkt sich Negatives oft sogar positiv aus. Den Kunden und auch anderen wird gezeigt, dass ein Anliegen ernst genommen und vor allem zeitnah darauf reagiert wird.

Du hast Fragen oder findest etwas nicht, das Du suchst? Auf der Seite meines Kontaktformulars erfährst Du, wie Du mich kontaktieren kannst.

Kontaktformular